Xanthine im Tee 

Alkaloide: Koffein, Theobromin, Theophyllin im grünen und schwarzen Tee

Neben Koffein besitzt Tee einen signifikanten Gehalt der Alkaloide Theobromin und Theophyllin und eine positive Gesundheitswirkung in Kombination mit den anderen Inhaltsstoffen des grünen Tees.

Purin-Alkaloide

Gemäß ihrer chemischen Struktur werden die Gruppe der Purin-Alkaloide auch Xanthine genannt. Als wichtigste zugehörigen Stoffe der Xanthine und zugleich als wichtige Inhaltsstoffe des grünen Tees sind das Koffein, das Theobromin und das Theophyllin zu nennen. Sie kommen in bestimmten Pflanzen, vor allem aber im Tee, Kaffee, Kakao, Guarana, Mate und Kolanüssen vor.

Die Teepflanze besitzt in relativ großer Menge diese drei Alkaloide. Sie dienen als Insketizid dem natürlichen Schutz vor Fressfeinden und werden in der Pflanze in sehr unterschiedlichem Maß, je nach Lage, Klima, Böden, Sonnenlicht, Anbauweise, Teesorte etc. ausgebildet. Auch gerade innerhalb der verschiedenen Grünteesorten existieren große Unterschiede im Gehalt der Alkaloide.

Das mengenmäßig und in gesundheitlicher Sicht wichtigste der drei Stoffe, das Koffein, wird im Beitrag Koffein und grüner Tee und Koffeingehalt in mg detailliert beschrieben.

Theobromin und Theophyllin im grünen und schwarzen Tee

Neben dem Haupt-Alkaloid Koffein sind auch die Purin-Alkaloide Theobromin und Theophyllin als wichtige Inhaltsstoffe der Teepflanze zu nennen. Sie kommen immer zusammen mit dem Koffein in der Pflanze vor.

Theophyllin

Theophyllin entsteht auch als Abbauprodukt des Koffeins im Stoffwechsel und findet sich neben dem Tee im Kaffee, in Guarana und in Kolanüssen. Es ist mengenmäßig deutlich geringer (etwa 0,01%-0,15% i.Tr., siehe unten), als das Theobromin (etwa 0,01%-0,26%) und vor allem als das Koffein (bis etwa 6,2%) in der Teepflanze vorhanden. Dennoch ist es im qualitativ hochwertigen Tee im Vergleich zu anderen Pflanzen stark ausgeprägt und wird nur durch den Gehalt im Guarana mit etwa 0,25% i.Tr. übertroffen. 

Theophyllin ist harntreibend und erhöht die Herzleistung. Seine gesundheitliche Wirkung wird geschätzt in Medikamenten gegen Bronchialerkrankungen, insbesondere gegen Asthma. Wie beim Koffein, wird auch beim Theophyllin empfohlen, es nicht während der Schwangerschaft und Stillzeit einzunehmen.

Theobromin

Theobromin findet sich in den gleichen Pflanzen wie Theophyllin. Es kommt besonders viel in der Kakaopflanze (Theobroma cacao) mit etwa 1-2,5% i.Tr. vor. In der Teepflanze beträgt sein Gehalt nur etwa 0,26%.

Es wirkt wie das Koffein anregend auf den Körper, diuretisch, gefäßerweiternd, herzstimulierend, durchblutungsfördernd im Gehirn und Muskelentspannend, jedoch mit deutlich geringerer und anhaltenderer Wirkung. Zudem wirkt es stimmungsaufhellend. Es wird bei Medikamenten als Wirkstoff gegenHustenanfälle eingesetzt. Bei vielen Tieren, insbesondere bei Hunden, Katzen und Pferden, wirkt der Stoff durch das fehlende Abbauenzym toxisch bis sogar tödlich.

Es ist hervorzuheben, dass die Wirkung aller drei Alkaloide, Koffein, Theobromin und Theophyllin, in starker synergistischer Wechselwirkung mit den anderen Inhaltsstoffen der grünen Teepflanze stehen und so wesentlich verträglicher und harmonischer im Körper wirken, als dies bei den anderen Pflanzen und insbesondere beim Kaffee der Fall ist. Dies gilt auch, aber deutlich eingeschränkter, für hohe Qualitäten der Sorten gelber, Oolong-, Pu Erh- und schwarzer Tee. Für den weißen Tee gilt dies sogar uneingeschränkt. 

Gehalt im grünen und schwarzen Tee 

In einer Untersuchung von  Friedman et al. im Jahr 2006 wurden 32 schwarze Tees und 24 grüne Tees auf ihren Alkaloid-Gehalt mit 2 Extraktionsverfahren hin analysiert. Es ist zu beachten, dass wohl nur Tees von minderer Qualität, vorwiegend Teebeutel, verwendet wurden. Dementsprechend dürften die Alkaloid-Gehalte hochwertiger Tees bei deutlich höheren Werten liegen. Analogien bei den untersuchten Catechinen zeigen beispielsweise, dass die Mittelwerte der besseren Qualitäten etwa Faktor 2 bis 3 größer sind.  

Grüner Tee, in % i.Tr.KoffeinTheobrominTheophyllinGesamt Alkaloide
Mittelwert1,49%0,07%0,01%1,58%
Minimalwert0,05%0,01%0,00%0,06%
Maximalwert2,68%0,26%0,06%2,86%
     
Schwarzer Tee, in % i.Tr.KoffeinTheobrominTheophyllinGesamt Alkaloide
Mittelwert2,18%0,13%0,03%2,34%
Minimalwert1,29%0,04%0,00%1,33%
Maximalwert3,03%0,24%0,15%3,26%

Quelle: Friedman, 20061

Quellen:

1 Friedman, Mendel, Levin, Carol E., Choi, Suk-Hyun et al., HPLC Analysis of Catechins, Theaflavins, and Alkaloids in Commercial Teas and Green Dietary Supplements: Comparison of Water and 80% Ethanol/Water Extracts, Journal of Fod Science, Vol. 71. Nr. 6, 2006, C328-337. 



Schreib einen Kommentar